Druck   |   Bookmark 

  
Google AdWords

Goldgrube oder Kostenfalle - Nachtrag zur Live-WebTV-Sendung vom 26.2.09

Martina Roters in Live-WebTV-SendungHier kommt die Powerpoint-Datei, an der Frau Nestlé und ich uns "entlanggehangelt" haben.

Download ppt-Folien  (3,5 MB) Achtung! Umfangreiche Datei.

 

In kürzerer Form hier auch noch 2 frühere Artikel meinerseits:

AdWords für Anfänger (pdf, 252 KB)

7 Do's und Dont's  Über die Landingpage/Zielseite (pdf, 55 KB)

Und jetzt noch ein in der Sendung nicht mehr zum Zuge gekommenes "Bonbon":

Der von mir in Sachen PayPerClick sehr geschätzte Glenn Livingston hält ein "magisches" Rechenblatt bereit, in das Sie Ihre eigenen Anzeigenwerte unter CTR , Conversion etc. eintragen können. Kostenlos! Ohne Registrierung!

Auf Knopfdruck wird Ihnen dann die günstigere Anzeige ermittelt.

Nur für den Fall, dass jemand  kein Englisch kann, so sähe die Tabelle "auf Deutsch" aus. Dass die Währung in $ ist, daran muss man sich nicht stören. Einfach Euros denken.
Achtung, das hier ist nur eine Ansicht. Die echte Tabelle gibt es nur auf Glenn Livingstons Seite: www.supersplittester.com  

Ungefährer Wert pro Verkauf  in US$
(Preis - Fixkosten)
  
   (Ich stimme dem Haftungsausschluss und den Nutzungsbedingungen zu )    
Option  CTR %  Conversion %  Impressionen  Adwords Kosten (in $) 

Aktion 

A         
B       

 

 Anmerkung: Wer einfach nur CTR-Raten vergleichen möchte, geht statt dessen auf www.SplitTester.com 

Viel Erfolg bei Ihren Google AdWords!
 

PS:  Und wenn Sie Englisch lesen können, dann empfehle ich Ihnen DAS Standardwerk zu AdWords, das gerade neu überarbeitet wurde: Perry Marshalls Definitive Guide to Google AdWords 2010 edition.

PPS: Gerade neu entdeckt:

Der Chef-Ökonom von Google, Hal Varian, erklärt in einem Video auf YouTube, wieviel Sie ein Klick kostet: 

 

  nach oben

Zur Startseite